Passive KandidatInnen mit dem richtigen Inserat erreichen!

von
19.05.2021
zuletzt aktualisiert am 14.09.2021 11:08
Lesedauer: ca 5 min

Inhaltsverzeichnis

    Studien zeigen, dass 80% der KandidatInnen am Markt wechselwillig und somit latent suchend sind. Diese passiven KandidatInnen sind eine ideale Zielgruppe, die Sie in Ihrem Bewerbungsprozess auf jeden Fall involvieren sollten. Doch wie können Sie diese ansprechen, auf welchen Kanälen lassen Sie sich erreichen und wie sollte ein optimales Inserat gestaltet sein? hokify verrät Ihnen, welche Wege es gibt, um passive KandidatInnen in Ihre BewerberInnen zu verwandeln und was Sie bei beim Inserieren beachten sollten. 

    1. Sehen Sie mit den Augen Ihrer KandidatInnen

    2. Optimieren Sie Ihren Arbeitgeberauftritt

    3. Gezielte Ansprache mittels Mobile & Social Media Inseraten

    4. Mobiler Bewerbungsprozess als Key Success Factor

    5. Finden Sie Ihre KandidatInnen mittels Active Sourcing 

    1. Sehen Sie mit den Augen Ihrer KandidatInnen

    Was bewegt KandidatInnen in einem Beschäftigungsverhältnis dazu auch tatsächlich den Job zu wechseln? Studien zeigen, dass bereits viele ArbeitnehmerInnen innerlich gekündigt haben. Unzufriedenheit mit den aktuellen Verdienstmöglichkeiten oder Aufgabenbereichen sowie unzureichende Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten stellen genauso Gründe dar, wie fehlende Flexibilität hinsichtlich gewünschter Ortswechsel, der Work-Life-Balance oder einer fehlenden internen Weiterentwicklung. Auch das menschliche Miteinander ist ausschlaggebend in der täglichen Zusammenarbeit. Wenn der Firmenkultur-Fit oder das menschliche Miteinander zwischen MitarbeiterInnen und Führungskraft nicht ganz stimmig sind, steigt die Wechselbereitschaft entsprechend an. Erfolgreiche Mitarbeiterbindung fängt somit im Recruiting an und ein Bewusstsein für die Candidate Experience hilft hier enorm weiter. 

    Welche Incentives können Sie als Unternehmen setzen und auch kommunizieren, um KandidatInnen erfolgreich mit einem Stelleninserat anzusprechen? Folgende ausschlaggebende Kriterien tragen dazu bei, passive KandidatInnen, die offen für Veränderungen sind, zu einem Jobwechsel zu motivieren:

    • Materielle Anreize, wie eine bessere Vergütung

    • Eine gute Work-Life-Balance

    • Klare Kommunikation von Verantwortlichkeiten und Aufgaben

    • Persönliche Weiterentwicklung fördern, durch Schulungs- und Weiterbildungsangebote 

    • Karrieremöglichkeiten 

    • Mehr Herausforderungen 

    • Gute Kommunikation der Unternehmenskultur

    Kurz: Welche Gründe sollen KandidatInnen haben, um zu Ihnen zu wechseln und was bieten Sie im Gegenzug als Unternehmen? Es lohnt sich einige dieser Punkte bereits im Inserat abzubilden, um KandidatInnen einen ersten Eindruck zu verschaffen.

    2. Optimieren Sie Ihren Arbeitgeberauftritt

    Gute KandidatInnen werden versuchen mehr über Ihr Unternehmen zu erfahren, wenn sie eine interessante Stelle entdeckt haben. Aber auch passive KandidatInnen, die via hokify, Social Media oder durch eine Google Suche auf Ihre offene Stellen aufmerksam werden suchen nach mehr Informationen über Ihr Unternehmen. Nutzen Sie dieses Interesse und zeigen Sie KandidatInnen mehr von sich. Auf der eigenen Karriereseite und mit einem Arbeitgeberprofil. Auf hokify können Sie ihr Unternehmen im hokify Club vorstellen, um potentiellen BewerberInnen bereits vorab einen Einblick von Ihrem Unternehmen zu geben. Stellen Sie aktuelle Informationen zur Verfügung und verwenden Sie ansprechende Inhalte - mit Texten, Bildern oder auch Videos. Achten Sie bei Ihrer Karriereseite vor allem darauf, dass diese responsiv auf allen Endgeräten abrufbar ist, da mittlerweile 85% der Internetnutzer mobil online gehen. Auf hokfiy bilden wir Ihr Arbeitgeberprofil automatisch responsive auf allen Endgeräten ab und sie können Bekanntheit und Sichtbarkeit der hokify Job-Plattform für sich nutzen. Des Weiteren wird der mobile Bewerbungsprozess nicht durch externe Verlinkungen unterbrochen, da die KandidatInnen diesen am Smartphone starten und beenden. Hier finden Sie weitere Informationen zum Employer Branding Auftritt auf hokify, dem hokify Club

    3. Gezielte Ansprache mittels Mobile & Social Media Inseraten

    Da ein Großteil der KandidatInnen wechselbereit ist, eignen sich vor allem Social Media Kanäle, um jene Interessenten zu erreichen und mit spannenden, neuen Jobangeboten anzusprechen. hokify erreicht durch die starke mobile Job-Plattform auch latent Suchende und leitet sie von Facebook, Instagram und Co. direkt auf die hokify Job-Plattform. Zusätzlich können Sie Ihre relevanten Jobs auch direkt von uns in den sozialen Medien veröffentlichen lassen, um noch mehr passive KandidatInnen zu erreichen. Viele Unternehmen denken weiterhin, dass sich Social Media Kanäle nicht zur Rekrutierung eignen, doch folgende Zahlen allein aus Österreich mit knapp 9 Millionen EinwohnerInnen zeigen, welches Potential in diesen Medien steckt:

    • 3,9 Mio. aktive Facebook Nutzer im Monat

    • 2,4 Mio. aktive Instagram Nutzer im Monat

    • 5,8 Mio. aktive Youtube Nutzer im Monat

    Mit hokify erreichen wir jährlich über 4,7 Mio. aktive Nutzer, die durchschnittliche monatliche Reichweite liegt bei über 750.000 aktiven Usern. Hinzu kommen noch die Reichweite der einzelnen Social Media Kanäle, wodurch sich ein enormes Potential an möglichen KandidatInnen ergibt. Um latent Suchende auch mit dem richtigen Inhalt anzusprechen ist es wichtig, das Inserat entsprechend zu gestalten. Neben einem Text, sollten Sie auch die Kraft der Bilder und Videos für sich nutzen. Menschen sind visuell, die Aufmerksamkeit nimmt durch Bilder zu und es erhöht die Chance einer Bewerbung. Zusätzlich bietet der eigens von hokify entwickelte Social Media Targeting Algorithmus die Möglichkeit Ihr Zielpublikum genau dort zu erreichen, wo es sich aufhält. Unsere langjährigen Marketingexperten finden den geeigneten Medien-Mix und betreuen Ihre Kampagnen entsprechend, um Ihnen Ihre WunschkandidatInnen zu liefern. Nutzen Sie die hokify Social Media Reichweite und User Experience, um auch passive KandidatInnen zu BewerberInnen zu machen. Einhergehend mit Social Media nimmt auch die Nutzung von mobilen Endgeräten konstant zu. Inzwischen besitzt fast jeder ein Smartphone und im Schnitt liegt die tägliche Handy-Nutzung bei 3,7 Stunden und die Social Media Aktivität bei über 150 Minuten am Tag. Dieses Potential können Sie auch im Recruiting für sich nutzen! hokify optimiert Ihre Inserate so, dass Sie auf jedem Endgerät mittels einem Responsive Webdesign in dem jeweilig passendem Format dargestellt werden. Für mehr Informationen können Sie sich jederzeit direkt an unser hokify-Team wenden.


    4. Mobiler Bewerbungsprozess als Key Success Factor

    KandidatInnen erwarten einen mobilen Bewerbungsprozess. Daher müssen auch Inserate an mobile Endgeräte angepasst sein, um eine hohe Nutzerfreundlichkeit und einfache Handhabung zu gewährleisten. Weiters lieben KandidatInnen ein einheitliches Profil, mit welchem sie sich direkt auf die gewünschten Stellen ohne mühsame Mehrfach-Eingaben bewerben können. hokify bietet den KandidatInnen diesen Service, wodurch sich sowohl Absprungraten vermeiden als auch Bewerbungseingänge erhöhen lassen. Da vor allem latent Suchende einem Arbeitgeberwechsel aufgeschlossen gegenüberstehen, aber nicht allzu viel Aufwand für einen Wechsel betreiben wollen, ist es umso wichtiger auch die Abfrage im Bewerbungsprozess userfreundlich zu gestalten. Chatbasierte Fragestellungen am Smartphone helfen lange Motivationsschreiben und umständliche CV-Uploads zu ersetzen und ermöglichen es KandidatInnen sich im Whatsapp-Stil einfach und schnell via Smartphone zu bewerben. Auf der Recruiting-Seite bekommen Sie weiterhin alle relevanten Informationen übersichtlich zusammengestellt. Eine Win-Win-Situation für ArbeitnehmerInnen und Arbeitgeber. Somit erhalten Sie auch von jenen KandidatInnen sofort eine Bewerbung, die beispielsweise unterwegs auf keine Unterlagen zugreifen können, gerade keinen perfekten CV parat haben oder überhaupt keinen Laptop besitzen. Das Motivationsschreiben ist der wohl größte Abbruchgrund im Bewerbungsprozess und Absprungraten lassen sich hier mit chatbasierten Ansätzen vermeiden. 

    5. Finden Sie Ihre KandidatInnen mittels Active Sourcing

    Laut einer Recruiting Trends Studie der Universität Bamberg 2019 ändert sich das Bewerber-Verhältnis: Unternehmen bewerben sich immer öfter bei KandidatInnen als umgekehrt. Wechselwillige KandidatInnen warten regelrecht darauf von Unternehmen gezielt gefunden zu werden! Nutzen Sie dieses Wissen für eine effiziente Personalgewinnung und sprechen Sie spannende Profile direkt an. hokify bietet Unternehmen die Möglichkeit der KandidatInnen-Freischaltungen. Je nach gewähltem Inserat können Sie sich eine bestimmte Anzahl an interessanten KandidatInnen freischalten lassen.  Aktuell gibt es über 220.000 KandidatInnen-Profile, die sich auf hokify aktiv finden lassen möchten. Mit Hilfe eines Algorithmus, der Arbeitsort, Berufserfahrung, Ausbildung und Wechselwilligkeit berücksichtigt, werden Ihnen KandidatInnen für den jeweiligen veröffentlichten Job vorgeschlagen. Ein aussagekräftiges Inserat, am besten in Kombination mit einem gelungenen Employer Branding Auftritt, unterstützt Sie auch hier passive KandidatInnen für sich zu gewinnen. Für mehr Informationen zu den Active Sourcing Möglichkeiten freuen wir uns über Ihre Nachricht.

    Sie suchen Mitarbeiter?
    Veröffentlichen Sie jetzt innerhalb von 3 Minuten Ihr Inserat auf hokify.

    Inserat schalten

    Das könnte dich auch interessieren!