5 Maßnahmen für erfolgreiche Performance Recruiting Kampagnen

von
02.07.2021
zuletzt aktualisiert am 21.09.2021 08:42
Lesedauer: ca 4 min

Inhaltsverzeichnis

    Social Media Recruiting kann schwierig sein - muss es aber nicht. Wir zeigen Ihnen die Tipps und Tricks wonach Sie Ihre Kampagnen messen, bewerten, planen, steuern und auch verbessern können. Für eine optimale Social Media Recruiting Performance und optimale, erfolgreiche Stellenanzeigen.

    Was ist Performance Recruiting?

    Performance-Marketing ist der Einsatz von Online Marketinginstrumenten mit dem Ziel, eine messbare Reaktion oder Transaktion mit dem Nutzer zu erzielen. Bereits Innovations-Leader wie Amazon, Zalando und Booking.com setzen auf Performance Marketing par excellence, wenn sie uns etwas verkaufen wollen. Aus diesem Grund hat hokify diesen Ansatz in den Recruiting-Bereich übernommen, um auch KandidatInnen auf diese Art und Weise anzusprechen - mit Social Media Performance Recruiting.

    1. Welche Voraussetzungen braucht es, um Performance Recruiting erfolgreich umzusetzen?

    Performance-Kampagnen helfen Ihnen dabei, Ihre Wunsch-KandidatInnen optimal zu erreichen. Sie sehen bei den Kampagnen genau, welche Investition für welchen Erfolg gesorgt hat. Somit erhalten Sie Transparenz der Kosten und können Streuverluste minimieren. Zusätzlich beeinflussen immer mehr Treiber des Wandels, wie knappe Ressourcen und Wettbewerbsdruck, Ihren Recruiting-Einsatz. Für die Kampagnenplanung ist es wichtig SMART zu agieren, sprich messbare Ziele festzulegen, passende Kanäle auszuwählen, Budgets und KPI´s zu definieren und die Kampagnen permanent zu kontrollieren und optimieren. 

    Smarte Ziele:

    • Spezifisch: Formulieren Sie Ihre Ziele so konkret und spezifisch wie möglich!

    • Messbar: Bestimmen Sie qualitative und quantitative Messgrößen!

    • Attraktiv: Planen Sie so, dass Ihre Ziele ambitioniert, aber nicht unerreichbar sind!

    • Realistisch: Prüfen Sie Ihre Ziele auf Machbarkeit - sowohl inhaltlich als auch zeitlich!

    • Terminiert: Setzen Sie Termine fest bis wann Sie Ihre Ziele erreichen wollen!

    2. Welche Möglichkeiten eröffnen sich mit Social Media Performance Recruiting?

    In den letzten Jahren gab es einige Entwicklungen im Recruiting. Dies zeigt sich sowohl in der Ansprache von KandidatInnen, bei welcher das Smartphone und die Social Media Kanäle unverzichtbar geworden sind, als auch bei den Abrechnungsmodellen und Performanceansätzen im Recruiting. Standardmäßig lassen sich Inserate zu einem gewählten Fixpreis schalten und für eine bestimmte Zeit online stellen. Doch die Einflüsse aus dem Marketing machen sich auch in der Welt des Recruitings bemerkbar. Daher existiert neben dem Modell der gewohnten Standard-Schaltung auch die Möglichkeit Social Media Ad Kampagnen über CPC abzurechnen. Somit zahlen Sie nicht für die Sichtbarkeit eines Inserats, sondern nur, wenn BewerberInnen auf Ihre Anzeige klicken. Einen Schritt weiter geht das CPA-Modell, der wohl performance-orientierteste Ansatz unter den Abrechnungsmodellen. CPA steht für Cost per Application, wobei sich Auszahlungen hier auf die erhaltenen Bewerbungen beschränken. Wenn Sie mir über die Performance-Möglichkeiten bei hokify erfahren oder diese ausprobieren möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter info@hokify.com.  


    3. Was braucht es, um Social Media Recruiting messbar und steuerbar zu machen?

    Zeit, Budget und Erfahrung helfen dabei, Ihre Social Media Recruiting Kampagnen erfolgreich zu machen. Wenn Sie einen längeren Kampagnen-Zeitraum wählen, beispielsweise mit einer Laufzeit von mehreren Wochen, geben Sie dem dahinterliegenden Social Media Algorithmus Zeit zum Lernen und Optimieren. Dadurch erhalten Sie messbare Ergebnisse, bessere Leistungen und schaffen gleichzeitig mehr Reichweite. Planen Sie auch ein Mindestbudget für Ihre Kampagnen ein, um Ihre KandidatInnen unter viel Konkurrenz auch wirklich zu erreichen! Da alle Kanäle unterschiedliche Anforderungen mit sich bringen, braucht es Zeit, um sich mit den verschiedenen Ansätzen vertraut zu machen und die Sprache der Plattform kennenzulernen, um final die KandidatInnen bestmöglich zu erreichen. Die relevantesten Einflussfaktoren auf Ihre Bewerbungen finden Sie hier zusammengefasst:


    4. Was sind die wichtigsten Kennzahlen im Social Media Performance Recruiting?

    Durch die Messbarkeit können Sie jegliche Auswertungen Ihrer Social Media Recruiting Kampagne starten. Besonders hervorzuheben sind folgende Kennzahlen, die Sie unbedingt im Auge behalten sollten. Die dazugehörigen Fragen helfen Ihnen dabei, sie nach Bedarf zu optimieren. 

    • Impressions: Kann Ihre Zielgruppe erreicht werden? Ist sie ansprechbar? (Wie) wird Ihre Anzeige ausgespielt? Der TKP (Tausend-Kontakt-Preis) gibt Ihnen Auskunft über die Competition am Markt und wie viel Budget Sie einsetzen müssen, um Ihre KandidatInnen mit Sichtbarkeit zu erreichen. 

    • Link Clicks (CTR): Ist Ihre Anzeige als Gesamtpaket attraktiv und “click-worthy” in der ausgewählten Zielgruppe? Sollten Visuals oder Texte verändert werden, um die Anzeige für die Zielgruppe attraktiver zu gestalten? Ist der Call-to-Action spezifisch genug?

    • Speicherungen: Hier erhalten Sie Auskunft über die Attraktivität Ihres Inserats. Speichern Personen, welche die Anzeige geklickt haben Ihr Inserat bzw. starten diese eine Bewerbung? Wie lange bleiben die Anzeigen gespeichert? Holen Sie diese Personen mittels Remarketing gezielt wieder ab, um Sie zum Fertigstellen ihrer Bewerbung zu bewegen?

    • Bewerbungen: Final Conversion: Anzahl der Bewerbungen sowie Auskunft über die Funktionalität des Gesamt-Funnels! Wie viele Bewerbungen haben Sie für Ihr eingesetztes Budget erhalten? Welche Kanäle haben besonders gut funktioniert? Wo hat die Erstansprache super geklappt und wo konnten Sie KandidatInnen mittels Remarketing zu BewerberInnen machen?


    5. Was sind Ihre Vorteile mit Performance Recruiting?

    Ein großer Vorteil ist die Messbarkeit. Die komplette Candidate Journey, von der Anzahl der erreichten Personen bis hin zur Bewerbung, lässt sich vollständig tracken und ist somit nachvollziehbar. Somit können auch Conversion Rates einfach berechnet werden, was zu einer optimalen Anpassung hinsichtlich der gewählten Inhalte, Zielgruppen, aber auch der Kanäle führt. Die Live Evaluierung der Kanäle ist besonders wichtig, um zu sehen, ob es sich um ein passendes Medium für die gewünschte Zielgruppe handelt oder Einstellungen zur Optimierung vorgenommen werden sollten. Kampagnen werden ohnehin während der Laufzeit stetig angepasst und optimiert. Zudem ist Performance im Recruiting modular. Budgets lassen sich auch während einer Kampagne shiften und neu verteilen, wenn sich durch Auswertungen ein besseres Potential und neue Möglichkeiten erkennen lassen. Auch Auswertungen für Teilbereiche sind möglich, um Zielgruppe und Kanäle besser kennenzulernen und gegebenenfalls auch Visuals und Inseratstexte genauer auf die Zielgruppe zuzuschneiden. Sie haben die Wahl, welches Abrechnungsmodell Sie für Ihre Kampagne anwenden möchten (Fixpreis, CPC, CPA) und durch das Zusammenspiel mit der live-Messbarkeit ergibt sich für Ihre Kampagne eine Maschinerie der Verbesserung. 

    Sie suchen Mitarbeiter?
    Veröffentlichen Sie jetzt innerhalb von 3 Minuten Ihr Inserat auf hokify.

    Inserat schalten

    Das könnte dich auch interessieren!